Skip to main content

  

Zielgruppenanalyse

Zusammen mit Kerstin Sturm hatte ich ein Live-Online-Training in der Reihe „Junge Erwachsene“ veranstaltet. Das Live-Online-Training war als Gratis-Live-Online-Training angeboten worden, um darauf einen Blended-Learning-Kurs aufzubauen und den Marktwert des Themas abzuschätzen. Das Webinar war damals recht gut besucht. Zwei Themen sind bei diesem Live-Online-Training deutlich geworden. Eine halbe Stunde ist für ein Gratis-Live-Online-Training vollkommen ausreichend. Es kann eine sehr gute Möglichkeit sein, sein Programm bei der Zielgruppe bekannter zu machen. Damit entspricht es den neuen Gewohnheiten, Bildung mal zwischen durch zu konsumieren. Das Thema Microlearning wird uns bei unseren Zielgruppen noch ein paar mal begegnen. (Ein Beitrag zum Thema Microlearning haben wir hier) 

Bildschirmfoto 2023 05 04 um 17.40.40

 

 

Zum anderen ist natürlich gerade für Bildungsanbieter das Thema Zielgruppe unglaublich wichtig. Denn mit dem Gießkannen-Prinzip erreicht man einen eher kleinen Teil der potentiellen Teilnehmenden. Wenn man seine Zielgruppe genau definiert und entsprechend anspricht, erreichen wir viel mehr.

Dieses Webinar haben wir um die Mittagszeit durchgeführt, da wir gesagt haben, das Zielpublikum ist in der Mittagspause am ehesten zu erreichen. Je nach Zielgruppe kann jedoch auch morgens oder abends eine geeignete Zeit sein.

Hier nun die Aufzeichnung: 

(c) Kerstin Sturm 2019

 

Kerstin Sturm geht hier ganz stark zum einen auf die Sprache ein. Daneben nimmt sie exemplarische Persönlichkeiten, sogenannte „Personas“  in den Blick. Eine etwas gröbere Strukturierung ist die Einteilung der Zielgruppe in Milieus. Die Sinus-Studien sind wahrscheinlich allen bekannt. Die evangelische Landeskirche in Württemberg hat 2015 eine eigene Milieustudie in Auftrag gegeben, wo sie noch einmal genauer nachfragt: welche Milieus erreichen wir als evangelische Kirche. Einen Link dazu gibt es hier: evangelische Sinus-Studie

„Erwachsenen ist meist klar, was sie lernen wollen – sie suchen nur nach neuen Anregungen dafür, sich das auch anzueignen.“

https://www.swr.de/swr2/wissen/erwachsenenbildung,broadcastcontrib-swr-33404.html

 

Das Zitat stammt aus einem Artikel des SWR2 Forum und geht auf das Thema Erwachsenenbildung ein. Hier wird der Bereich "Lebenslanges Lernen“ erklärt. Da geht es zum Beispiel darum: Wie erreiche ich als Bildungsanbieter ein Zusammenspiel zwischen „Ich motiviere junge Erwachsene, sich weiterzubilden“ und „Ich ermögliche es jungen Erwachsenen, sich weiter zu bilden.“ In dem Bericht wird sehr deutlich: Junge Erwachse bilden sich nicht einfach so fort, sondern entweder aus einem konkreten Handlungsbedarf (zum Beispiel weil sie eine konkrete neue Fähigkeit für den Beruf erlernen müssen) oder weil sie Lust auf ein Thema haben. Was jetzt nicht so überrascht: Menschen mit einem hohen Bildungsniveau aus bildungsorientierten Milieus werden gut erreicht und nehmen häufig an Weiterbildungsangeboten teil. Deutlich schwieriger ist es jedoch, Menschen mit geringerem Bildungsniveau zu erreichen. Doch genau hier finden wir die Möglichkeit, mit kurzen Live-Online-Trainings oder entsprechenden Videopodcasts beide Ziele zu erreichen. Durch gute Videos kann ich Menschen quer zu allen Bildungsschichten begeistern und durch Gratis-Videos erreiche ich auch Zielgruppen, die sich Bildung sonst nicht leisten würden. Aber dazu muß man den eigenen Social-Media-Auftritt entsprechend gestalten, denn Live-Online-Trainings alleine werden keine neuen Zielgruppen erreichen. Erst der Marketingmix aus verschiedenen Kanälen wird Erfolg bringen. Live-Online-Trainings sind dabei ein gutes Standbein für einen gelungenen digitalen Auftritt als Bildungsanbieter. 

Auf diesem Blog habe ich bereits verschiedene Themen in Bezug auf Soziale Medien und Marketing gestreift. Für konkrete Fragen stehen wir mit dem Team von KiLAG-digital zur Verfügung. 

Einen Reader dazu haben wir in unserem Downloadbereich unter: https://kilag-digital.de/reader-bildungrocks

Bldung Rocks Homepage Bild

Verfasst von:
Oliver Streppel
Oliver Streppel

Was bewegt mich dazu als Autor in diesem Blog etwas zu veröffentlichen? Mich treibt eine Frage immerzu an: Wie mache ich Bildung interessanter. Als studierter Medienpädagoge, gelernter Film- und Mediendesigner, zertifizierter Blended-Learning-Designer, Autor, Bildungsreferent bei der Evangelischen Erwachsenen- und Familienbildung, als Vater von Vier Kindern und Hörspielfan habe ich ein breites Spektrum an Interessen und Hintergrundwissen, das ich immer wieder gerne dafür einsetze dieser Frage nachzugehen. Falls Du über eine Frage stolperst, die wir gerne gemeinsam auf den Grund gehen wollen, dann nur gerne her damit.



| Oliver Streppel | Tipps

Mehr zum Thema:

Warm-Up „Bilder-Puzzle“

Live-Online-Trainigs spanned gestalten. Hier am Beispiel der Live-Online-Plattform: Zoom und der Warm-Up-Methode "Bilder-Puzzle"

Live Online Lernen - die Basics

Sie möchten eine Live-Online-Veranstaltung gestalten und suchen dazu eine Anleitung? Ihnen fehlt noch eine Idee für ein „Warming-Up“? Den Begriff „Hybride Veranstaltung“ haben Sie schon mal gehört – wissen aber nicht so genau, was das ist? In diesem Online-Selbstlernkurs lernen Sie die Grundlagen der Gestaltung von Live-Online-Seminaren – von der Planung und Vorbereitung über die Durchführung bis hin zur Nachbereitung.

KiLAG-digital: nachgefragt.

Doppelt so schnell Antworten finden wie bei Google! Geht das? Die Antwort gibt es hier: 


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.