Skip to main content

  

Tawq ist die App für mehr Deeptalk in Beziehungen

 

Tawq App

Tawq ist die App für mehr Deeptalk in Beziehungen. Ein kostenloses 💛-Projekt von Chrissi Kalbreier und David Lehmann alias Designerpfarrer.

Auf der Webpage von Tawq findet man schonmal einiges an Zeugs → https://tawqapp.de

Wie es zu Tawq kam

Zu Beginn ihrer Fernbeziehung von Chrissi und David haben ihnen selbst gedruckte Kartensets mit Fragestellungen enorm geholfen, einander besser kennen- und einschätzen zu lernen. Wenn sie sich getroffen haben und sich in so typischen Wartesituationen wie Zugfahrten, Bushaltestellen oder Kaffeepausen befanden, hat sie dann genervt, dass sie diese Kartensets nie zur Hand hatten. Tawq entstand dann bei einem Abend im Irish Pub in Tübingen erzählen Chrissi und David. „Bei Burger und Maracujasaft haben wir überlegt, was wir für ein gemeinsames Projekt starten können und die App-Idee poppte auf“.
 
Glücklicherweise kam dann der erste Lockdown, der David die Zeit freigeräumt hat, iOS-App-Entwicklung zu lernen. Nach einer kleinen Losungs-App wurde Tawq dann das erste Projekt. Die beiden haben das aber auch etwas unterschätzt: Es gab viele viele Bugs zu beheben, viele neue Problemstellungen zu lösen und auch das Sammeln und betreuen von Fragen war nicht so einfach wie vermutet.

 

Was sind die Hardfacts von Tawq

  • Tawq steht für tiefer.anders.weiter.quatschen und wird wie Talk gesprochen
  • Circa 200 Tawqs
  • Filterbar nach 13 Kategorien: Familie, Zukunfts, Früher, Kommunikation, Glauben, Freizeit, Freundschaft, Sexualität, Alltag, Geheimnisse, Charakter, Finanzen, Hochzeit
  • iOS-only, weil komplett auf SwiftUI basierend. Android-App suchen wir noch einen Entwickler 😉
  • Komplett kostenlos und ohne Tracking-Shit. Denn Deine Beziehung geht das Entwicklunsgsteam nix an.
 
Bei Ideen, Anregungen, Fragen & Co, kann man einfach eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden
 
 

Wir halten an dieser Stelle fest, dass Tawq eine richtig nice App ist. Das was dabei rauskam ist richtig stark. Lernen in Beziehungen unter den Bedingungen der Digitalität. 

Verfasst von:
Tobi Kenntner
Tobi Kenntner

Leider ist Tobias Kenntner im März 2023 verstorben. Er arbeitete als Digital-Learning-Designer und Landesreferent im Evangelischen Jugendwerk in Württemberg.

Wir haben einen sehr geschätzten Kollegen und Freund verloren.



| Tobi Kenntner | Didaktik

Mehr zum Thema:

Folien als virtueller Hintergrund

Live-Online-Trainigs spanned gestalten. Hier am Beispiel der Live-Online-Plattform: Zoom und einem zoominternen Feature, das nur Wenige kennen.

Digitale Jugendarbeit als neues Arbeitsprinzip

Design Thinking –Komplexe Aufgaben lösen und neue Ideen entwickeln.

Mentimeter als Umfragewerkzeug

Live-Online-Trainigs spanned gestalten. Hier am Beispiel der Live-Online-Plattform: Zoom und Mentimeter, einem Umfragewerkzeug.


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.