Skip to main content

  

Rapid E-Learning

Rapid E-Learning ist eine Möglichkeit, Selbstlernkurse so zu erstellen, dass sie extrem zeiteffizient und lernorientiert gestaltet sind. 

Was bedeutet das für Sie, als Ersteller von Bildungsinhalten: 

  1. Sie müssen sich klar darüber sein, was genau die Lerninhalte und Lernziele Ihres Kurses sind.
  2. Sie müssen sich in einem zweiten Schritt Gedanken machen, wie sie die Lerninhalte so komprimieren, dass sie auf ein Minimum reduziert werden, ohne dass die relevanten Inhalte und die Lernziele verloren gehen.
  3. Sie müssen sich über die Methode klar sein. 

Rapid E-Learning ist abgeleitet aus dem Begriff Rapid Prototyping und E-Learning. Rapid Prototyping steht für eine schnelles und einfaches Erreichen eines Produktes durch vorher klar definierte Ziele, sowie für die Verschlankung von Produktionsprozessen. Damit wurden Prinzipien der Informatik,  Betriebswirtschaft und sogar der Produktentwicklung in der Industrie in den pädagogischen Bereich übertragen.

Es bezeichnet also die „schnelle Erstellung von Lerninhalten für ein festgelegtes Ziel in einer festgelegten Qualität“.

Rapid E-Learning hat also den Vorteil, dass Lerninhalte sehr schnell produziert werden können, aber auch die Teilnehmenden eine klare Benutzerführung durch die Lerninhalte erfahren und sehr zeitsparend an komprimiertes Wissen gelangen - in einer vorher klar definierten Qualität.  Genau genommen reicht die Definition von "Rapid E-Learning" von einer schnellen Erstellung von Inhalten, zum Beispiel von der synchronen Video-Übertragung und Aufzeichnung von Veranstaltungen bis hin zur automatischen Konvertierung von Standard-Formaten oder der Zusammenstellung von vorhandenen Kursmaterialien in einfach zu bedienenden Web-Frontends.

Für uns im kirchlichen Bildungssegment bedeutet Rapid-E-Learning, dass wir z.B. eine Präsentation in einen Rapid-E-Learning-Kurs umbauen, den wir vorher als Live-Online-Training oder in Präsenz geplant haben. Es lässt  sich also recht bequem in Powerpoint, Keynote oder einem ähnlichen Programm ein Kurs erstellen, um dann diese Folien in ein Lernmanagement-System zu übertragen. Das kann Moodle, ILIAS oder Wordpress sein. In diesen Lernmanagementsystemen werden die Folien animiert und mit interaktiven Inhalten wie Filmen, Audio-Dateien, Spielen oder Tests ergänzt.

Wichtig dabei ist, dass die Lernziele klar definiert sind. Sie können zum Beispiel auf der ersten Folie stehen: "Wenn Sie diesen Kurs beendet haben, haben Sie folgendes gelernt..."

. Wie das aussehen kann, können Sie sich hier ansehen:

 

Youtube Vorschau - Video ID h6xQi5eoYjoDurch Klicken des "Abspielen"-Buttons wird das Video vom Anbieter YouTube eingebettet. Es werden dadurch womöglich personenbezogene Daten an YouTube gesendet und Cookies durch den Anbieter gesetzt. Daher ist es möglich, dass der Anbieter Ihre Zugriffe speichert und Ihr Verhalten analysieren kann. Die Datenschutzerklärung von YouTube bzw. Google finden Sie unter Google-Datenschutzerklärung

 

 Die Folien sollten den Corporate - Identity - Richtlinien des Projekts oder der ´Bildungseinrichtung entsprechen - und natürlich den aktuellen Präsentationsstandards. Das heißt: Nicht zu viel Text, reduzierte Farben, selbsterklärende Bilder, Überschaubarkeit, klare Struktur - was wir bei einer "normalen" Präsentation auch beherzigen würden!

Lieber mit ein paar Explainitys arbeiten oder auf andere Seiten verlinken, als zu volle Folien produzieren. 


Wir haben 3 Selbstlernkurse in diesen Rapid-E-Learning-Format im Programm. Diese finden sie unten.

In diesen 3 Kursen erfahren Sie, wie "Lernen" funktioniert, um einen perfekten Online-Kurs zu erstellen. Sie erhalten die Grundlagen für den Bereich Live-Online-Lernen und wir haben Interessante Informationen für die E-Moderation zusammengestellt.


Wenn Sie selbst solche Kurse erstellen wollen und technisches Know-How benötigen, oder einen Zugang zu einem Lernmanagementsystem, dann melden Sie sich gerne bei uns. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier

 Und hier geht es zur Anmeldung:

 

Verfasst von:
Oliver Streppel
Oliver Streppel

Was bewegt mich dazu als Autor in diesem Blog etwas zu veröffentlichen? Mich treibt eine Frage immerzu an: Wie mache ich Bildung interessanter. Als studierter Medienpädagoge, gelernter Film- und Mediendesigner, zertifizierter Blended-Learning-Designer, Autor, Bildungsreferent bei der Evangelischen Erwachsenen- und Familienbildung, als Vater von Vier Kindern und Hörspielfan habe ich ein breites Spektrum an Interessen und Hintergrundwissen, das ich immer wieder gerne dafür einsetze dieser Frage nachzugehen. Falls Du über eine Frage stolperst, die wir gerne gemeinsam auf den Grund gehen wollen, dann nur gerne her damit.



| Oliver Streppel | Tipps

Mehr zum Thema:

Bildungsportal

die neue Veranstaltungsseite

Das Bildungsportal der Kirchen

Das Portal startete offiziell am 29.11.2023   

Im Rahmen der Preisverleihung "Innovationspreis für ethische Weiterbildung" wurde die neue Online-Plattform www.bildung-kirchen.de freigeschaltet. Auf diesem Bildungsportal der Kirchen ist das ganze bunte Spektrum der kirchlichen Bildungsarbeit zusammengefasst. Interessierte können hier ab sofort gezielt nach Orten, Formaten, Themen, Zielgruppen, Preisen oder Anbietern suchen und so die passende Veranstaltung für sich entdecken. Dabei hat das Land Baden-Württemberg die Erstellung des Bildungsportals durch eine umfassende Förderung im Rahmen der Weiterbildungsoffensive WEITER.mit.BILDUNG@BW mitfinanziert.

Die Kirchliche Erwachsenenbildung in Baden-Württemberg gewährleistet ein flächendeckendes Angebot. Mit der Hilfe von 98 hauptamtlich geleiteten Einrichtungen mit ehrenamtlich geleiteten Arbeitskreisen / ehrenamtlichen Ansprechpersonen in den Kirchengemeinden der fünf beteiligten Kirchen – der Erzdiözese Freiburg, der Diözese Rottenburg-Stuttgart, der Evangelischen Landeskirchen in Württemberg und Baden sowie der Evangelisch-methodistischen Kirche – erreicht sie mit knapp 60.000 Veranstaltungen 1,2 Millionen Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Baden-Württemberg, auch in den kleinsten Dörfern und Gemeinden. Zu den 98 hauptamtlich geführten Einrichtungen kommen 14 Bildungshäuser, drei Familien-Feriendörfer, mehr als 800 Außenstellen und ca. 3.400 Ehrenamtliche vor Ort dazu.


3 Gründe warum Sie sich für das neue Bildungsportal entscheiden sollten:  

  • 1.: Mehr Menschen erreichen: Viele verschiedene Menschen benutzen unsere Bildungsplattform und somit erweitern sie ihr Einzugsgebiet über ihren Kirchenkreis oder Organisationsradius hinaus. 

  • 2.: Sie erleichtern mit unserer Bildungsplattform ihre Arbeit im Onlinemarketing durch neue Analysewerkzeuge. 

  • 3.: Unsere Schnittstellen des Bildungsportals schließen die gängien Anmelde- und Teilnehmerverwaltungssysteme an. 


Weitere Informationen:

  • neue Anleitungsseite

    Für Veranstalter und Teilnehmende

    Wir haben eine ganz eigene, neue Seite gebaut um Anleitungen und FAQ's einen Platz zu geben. 

    Anleitungesseite

  • Unterkategorien im Suchfilter

    Für Teilnehmende

    Nun ist es möglich, dass sie Themen noch besser vorsortiert werden. Denn wir haben nun Unterkategorien. Zum Beispiel lassen sich die Bereiche "Fortbildung für kirchliche Mitarbeitende" untergliedern in "Berufsgruppen" oder der Bereich "Erziehung" in die Bereiche "Kleinkind, Kindergarten oder Schulkinder".  

  • Individuelle Suchfilter

    Für Teilnehmende

    Egal ob ehrenamtlich engagiert, Mitarbeitende, Lehrende oder einfach Weiterbildungssuchende. Jeder kann hier fündig werden.  

    Read More

  • Eigene Filter speichern

    Für Teilnehmende

    In einem internen Bereich können Filter und Veranstaltungen gespeichert werden. 

    Read More

  • Newsletter

    Für Teilnehmende

    Unsere Nutzenden erhalten automatisiert ihren ganz persönlichen Newsletter mit Ihren Veranstaltungshighlights.  

    Read More

  • Analyse der Suchanfrage

    Für Anbieter

    Es wird ein Analysewerkzeug zur Verfügung stehen, mit dem herausgefunden werden kann, welche Veranstaltungen am meisten gesucht wurden. 

  • Deeplink

    Für Anbieter

    Mit einem Deeplink können Sie per Mail oder mithilfe Ihrer Hompage dirket auf eine Veranstaltung verweisen. 

  • IFrame

    Für Anbieter

    Ein iFrame ist ein HTML-Element, das es ermöglicht, eine andere Webseite in die eigene einzubetten. Sie kennen dies zum Beispiel aus den Fällen, dass aktuelle Wettervorhersagen, oder ein Kalender aus externer Quelle auf der eigenen Seite anzeigt werden. In unseren Fällen können Sie so Kooperationsveranstaltungen anderer Anbieter auf Ihrer Seite anzeigen lassen. 


Woran wir noch arbeiten:

  • Anpassbare Filter

    2023

    Die Filterleiste ist aktuell noch sehr starr. Diese wollen wir anpassbar gestalten, so dass die Seite übersichtlicher wird. 

  • Eine kluge Suche

    2024

    Eine inteligente Suche umfasst viele Optionen. Zum Beispiel, dass wir Filterübergreifend suchen, wie Zum beispiel die Anfrage: "Eine Weiterbildung für Ehrenamtliche in Freiburg zum Thema VR". Hier arbeiten wir an einer gelungenen Such und Sortierlogik. So dass wir unserer Suchfeld "google-like" benutzen können. 

  • Übergreifende Angebote

    2024

    Kirchliche Angebote für Erwachsene, Familien, Jugendliche und Kinder umfassen nicht nur Bildungsangebote. Darum wollen wir die Suche auf Themen wie: "Hauskreise", "Pfadfinder", "Jugendgruppen", "Krabbelgruppen" oder wöchentliche "Yoga-Kurse" und vieles mehr erweitern. Diese sind dann über eine Schwesterseite zu finden. 

  • Veranstalterseiten

    2024

    Manchmal kann es interessant sein einen Veranstalter gezielt zu suchen und Hintergrundinformationen über ihn zu bekommen. Hierzu werden wir kleine "Anbieterseiten" zur verfügung stellen. 

  • Materialplattform

    2024

    Manchmal kann es interessant sein zu Veranstaltungen gleich passendes Begelutmaterial zur Verfügung zu haben. Darum arbeiten wir an einer Lösung wie wir eine solche Materialplattform mit dieser Veranstaltungsplattform vernetzen. 


Aktuell sind folgende Veranstaltungssysteme am Bildungsportal angeschlossen: 

Aktuell sind folgende Veranstaltungssysteme am Bildungsportal angeschlossen: 

  • AMOSweb

    www.ejwue.de

    AMOSweb wird über das EJW-Würtemberg im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg betrieben. Die Nutzung des Bildungsportals mit AMOSweb ist kostenlos

    Ein passendes Tutorial, wie das geht finden Sie hier: AMOSweb-Tutorial

  • Seminar Eins.5

    https://www.strassner.biz

    Die Schnittstelle zwischen Seminar Eins.5 und dem Bildungsportal ist kostenfrei.

  • Kufer

    www.kufer.de

    Für die Schnittstelle von Kufer zu unserem Bildungsportal entstehen Lizenzkosten seitens Kufer in Höhe von 240€ zzgl. MwSt einmalig

    Eine passende Anleitung als PDF gibt es hier:

    Anleitung

  • ITEM Software

    https://www.itemsoft.com

    Die Schnittstelle zwischen ITEM und dem Bildungsportal wird gerade getestet.

  • CSV-Import

    www.kilag-digital.de

    Der CSV-Import wird über die KiLAG abgewickelt. Bei Nutzung unserer CSV-Datenstruktur entstehen zum Einrichten des Uploads keine Kosten. Wenn die eingereichte CSV Fehler verursacht entstehen hier individuelle Aufwendungen seitens unseres Dienstleisters. 

  • API Schnittstelle

    www.gfe-media.de

    Die Daten werden vom Bildungsanbieter an unsere Schnittstelle übertragen. Die aktuelle Dokumentation erhalten Sie auf Anfrage von GFE Media. Daraufin wird Ihnen ein Angebot gemacht, was der Anschluß an das Bildungsportal kosten wird. 


Aktuell sind folgende Angebote im Bildungsportal zu finden: 

Aktuell sind folgende Angebote im Bildungsportal zu finden: 

  • Die Angebote der KiLAG über das Anmeldesystem: AMOSweb 

  • Die Angebote der Evangelischen Landeskirche in Württemberg über das Anmeldesystem: AMOSweb

  • Die Angebote der Evangelischen Landeskirche in Baden über das Anmeldesystem: Seminar 1.Fünf

  • Das Katholische Bildungswerk der Diözese Freiburg wird voraussichztlich angeschlossen werden über das Anmeldesystem: item

  • Die Angebote der KEB über das Anmeldesystem: Kufer

  • Die Angebote des Bildungswerkes der Evangelisch-methodistischen Kirche

  • Die Angebote des EJW über das Anmeldesystem: AMOSweb

  • Angebote der LageB über das Anmeldesystem: AMOSweb

  • Die Angebote der LEF über das Anmeldesystem: Kufer

  • Das Evangelische Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart

Anmeldung

Hier der Link zur Anmeldung als neuer Veranstalter am neuen Bildungsportal der Kirchen: 

Anmeldung



Online Lehren Lernen - Teil 1

Wie funktioniert das eigentlich mit dem Online-Lernen? Hier geht es zu unserem Selbstlernkurs. 

Werkzeugkoffer: Online Workshopspiele

Wer wünscht sich ihn nicht: den ultimativen Methoden-Werkzeugkoffer im Bereich Online-Workshops. Hier ist er.


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.